Das Online-Magazin
«Der Kreis 8 hat vieles zu bieten - überzeugen Sie sich selbst!»

Zineta Blank: «Mit dem Schmucklabel «Zinetastyle» fand ich meine neue Leidenschaft - ganz im Zeichen der Lebensfreude und Wohltätigkeit.»

Zineta Blank ist Inhaberin der renommierten Zürcher Model-Agentur Visage. Die Förderung des Nachwuchses liegt dem früheren Model sehr am Herzen. Mit einem kontinuierlichen Scouting entdeckt und fördert Zineta Blank immer wieder neue Talente, bringt sie auf den Laufsteg und vor die Linsen weltbester Fotografen. Sie reist viel und trifft dabei die kreativsten Köpfe der Modewelt. Dieses kosmopolite, spannende und bunte Umfeld inspirierte Zineta Blank das Schmucklabel «Zinetastyle» ins Leben zu rufen.

Frau Blank, wie sind Sie ins Modelbusiness gekommen?
Purer Zufall. Sagen wir es mal so: Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Und wie macht man das?
Ich studierte in Zagreb Fashion & Technology und war auf dem Weg in die Kabine zum Basketballtraining der Universitätsmannschaft. Als mich ein Mann – der, wie sich herausstellte, Josip Curik hiess und Choreograf einer Fashionshow war - fragte, warum ich noch nicht umgezogen sei und ob ich nicht Lust hätte, an einem Casting teilzunehmen. Ich war erst verblüfft, entschied mich dann spontan dazu, das Training sausen zu lassen.

Wie lief's weiter?
Josip Curik bat mich auf den Laufsteg zu steigen und sagte «Lauf hin und her... und nochmals bitte.» - und kurz darauf lachte er «Du hast den Job!» Meiner ersten Fashionshow in Zagreb folgten Aufträge in Italien, Frankreich und Deutschland. Der Rest ist Geschichte.

Wie sind Sie nach Zürich gekommen – und wie zu Visage?
Ich begleitete eine Freundin von Mailand nach Zürich, um ihren Freund zu besuchen. Ich war von Zürich total begeistert - Liebe auf den ersten Blick - und kam wieder. Ich habe mich hier sehr schnell zurecht gefunden, arbeitete anfänglich in einer Modelagentur und gründete ein paar Jahre später Visage.

Zineta Blank, Modelagentin

Visage hat zahlreiche Models zum weltweiten Ruhm verholfen...
Ja, Visage hat Anouk Manser, Rebekka Martic, Catherine Loewe, Laurin Krausz - um nur einige zu nennen - entdeckt. Zudem werden zahlreiche Supermodels - Jerry Hall, Andreja Pejic, Carmen Dell Orefice, Emma Heming Willis - von uns gemanagt.

Wie haben Sie das geschafft?
Mit Willen, harter Arbeit, Ausdauer und Menschlichkeit. Ich hatte von Anfang an nur ein Ziel: internationalen Erfolg!

Welchen Umgang pflegen Sie zu Ihren Models?
Ich pflege einen sehr engen Kontakt. Ich erwarte von ihnen Disziplin, Willen, Ausdauer und Ausstrahlung - ich will keine Divas. Jedes Model hat meine private Mobilenummer und kann mich jederzeit erreichen.

Hat sich das Modelbusiness geändert – im Vergleich zu damals?
Das kann man nicht vergleichen. Heute ist alles viel dynamischer und globaler. Der Markt ist übersättigt mit Fotografen, Models, Agenturen, Magazinen.

Und jetzt machen Sie als Schmuckdesignerin eine zweite Karriere?
Nein, um Himmels willen, ich bin keine Schmuckdesignerin. Mit dem Schmucklabel «Zinetastyle» fand ich meine neue Leidenschaft - ganz im Zeichen der Lebensfreude und Wohltätigkeit. Meinen Trägern will ich damit Lebensfreude schenken und den Menschen in Asien - welche meinen Schmuck herstellen - Arbeit geben.

Sie sind nun seit 17 Jahren im Seefeld. Immer noch verliebt?
Ja, definitiv! Ich liebe Zürich und besonders das Seefeld. Das Seefeld ist chic und bietet hohe Lebensqualität. Abseits dem Bellevue wird es in den kleinen Strassen ruhiger - was mir persönlich sehr gefällt. Das Seefeld zu toppen, ist schwer – nicht nur, weil ich etwas voreingenommen bin. Hier gibt es coole Vintage Shops, gute Restaurants. Und die charmante Atmosphäre lockt auch Multikulti ins Quartier.


Text: Zoran Bozanic
Photos: Bon Parinya Wongwannawat

Februar 2015

Zinetastyle

Zinetastyle

Zinetastyle

Zinetastyle






Fotoshooting fürs Schmucklabel «Zinetastyle»

Zinetastyle


Zürich Kreis 8 Newsletter

Um informiert zu bleiben und regelmässige Updates zu erhalten, können Sie unseren Newsletter hier abonnieren - kostenlos und unverbindlich.




Schliessen