Das Online-Magazin
«Der Kreis 8 hat vieles zu bieten - überzeugen Sie sich selbst!»

8 Fragen an Nicole Rieffel-Behles, Co-Founder «Schoolfinders», Beratung für Schulplatzierungen für CH-Familien und Expats

«Wie schön, wenn man morgens auf dem Arbeitsweg ein paar bekannte Gesichter grüssen kann!»

Mit viel Leidenschaft setzt sich Nicole Rieffel-Behles seit 2017 für die individuelle Förderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen ein. Sie selbst absolvierte die Handelsmittelschule und danach die Dolmetscherschule in Zürich, worauf einige spannende Praktika, Auslandsaufenthalte und verschiedene Anstellungen bei Schweizer Banken folgten. Nach der Geburt von drei Kindern, wurde das Thema Bildung ein zentraler Punkt im Leben von Nicole Rieffel-Behles. Durch ihre Kinder erkannte sie, wie wichtig die passende Bildung ist, damit junge Menschen ihr volles Potential ausschöpfen und richtig aufblühen können. Mit dem von ihr und ihrer Partnerin gegründeten Unternehmen «Schoolfinders», mit Sitz im Seefeld, hilft sie Familien aus dem In- und Ausland dabei, die richtige Schule für deren Kinder zu finden und zeigt  die verschiedenen Bildungswege auf, da sie überzeugt ist, dass man auch über Umwege und trotz Stolpersteinen  zum schulischen Erfolg gelangen kann.

Seit wann sind Sie im Seefeld?

Ich bin familiär bedingt schon lange mit dem Seefeld verbunden. In der Jugend habe ich immer davon geträumt, in einer WG im Seefeld zu wohnen oder im Seefeld zu arbeiten. Mein Traum hat sich dann erst viel später bewahrheitet, aber jetzt bin ich dafür umso glücklicher, Teil dieses Quartiers zu sein. Es hat sich auch viel getan in letzter Zeit und ich freue mich jeden Tag, meinen Arbeitsweg durchs Seefeld zurücklegen zu dürfen.

Welchen Bezug haben Sie zum Quartier?

Mein Vater hat im Seefeld gelebt und eine Anwaltskanzlei während vieler Jahre geführt. Nun habe ich für meine Tätigkeit Büros im Seefeld bezogen. Es ist gut erreichbar für alle unsere Kunden.

Was macht das Seefeld einzigartig?

Die Nähe zum See, die zentrale Lage, die gute Erreichbarkeit mit ÖV, die tollen Restaurants und Geschäfte. Zudem ist das Seefeld trotz zentraler Stadtlage abseits des Lärms und der Hektik. Und natürlich geniesse ich das eigene, persönliche Quartierflair – Wie schön, wenn man morgens auf dem Arbeitsweg ein paar bekannte Gesichter grüssen kann!

Wie hat sich das Quartier in den letzten Jahren verändert?

Es verändert sich ständig. Teils zum Guten, teils zum Schlechten. Wenn Läden oder Kaffees schliessen, dann tut das immer weh. Natürlich ist es eine Chance für Neues, aber einiges fehlt nachhaltig.

Was vermissen Sie im Quartier?

Die kleine Kaffee-Sandwich-Bar, welche direkt an der Tramstation Höschgasse war. Und einen unkomplizierten Fahrrad-Verleih. Man müsste parken und dann auf E-Bikes umsteigen können.

Es wird oft von der «Seefeldisierung» gesprochen. Wie denken Sie darüber?

Dies bezieht sich wohl auf die steigenden Mietpreise für Wohnungen und Gewerbe. Nun ja, ein Trend, den man leider nicht wirklich aufhalten kann. Und doch ist dadurch eine gesunde Durchmischung nicht mehr gewährleistet.

Welche Seefelder Persönlichkeit darf auf unserem Portal nicht fehlen und warum?

Ich finde ganz wichtig, dass aus jeder Sparte Persönlichkeiten vertreten sind. Auch die stillen, bewährten und bescheidenen Menschen und Institutionen, die das Seefeld prägen.  Aber Susanne Wismer gehört auf jeden Fall dazu!

Nennen Sie uns ihre persönlichen Hotspots.

Ich gehe gerne zu Bibiana im «Modestrom» einkaufen, wenn ich ein Kleid für einen speziellen Anlass suche. Der Concept Store «Frohsinn» ist auch ein tolles Geschäft mit all den eigenwilligen Einzelstücken. Das «Razzia» ist eine Institution mit Grossstadt-Charakter und einmalig schön. Den Hafen Riesbach mit dem «Seetaxi» finde ich eine wunderbare Idee für einen speziellen Ausflug. Die vielen tollen Vernissagen von «Christophe Guyes Galerie» sind auch immer ein Highlight!

Oktober 2018


Zürich Kreis 8 Newsletter

Um informiert zu bleiben und regelmässige Updates zu erhalten, können Sie unseren Newsletter hier abonnieren - kostenlos und unverbindlich.




Schliessen