«Das Zürcher Seefeld hat vieles zu bieten - und darüber möchten wir berichten!»

«Abstraktes expressionistisches Graffiti» in der Kolly Gallery

Vom 11. März bis zum 9. April 2016 präsentiert die Kolly Gallery den bekannten amerikanischen Graffiti Künstler JonOne. Die Ausstellung setzt sich vorwiegend aus energiegeladenen, kryptischen sowie polychromen Leinwänden zusammen. Der Künstler JonOne, wie sein Name bereits sagt: «John The One», erfand die Kunst des Graffitis und der Streetart neu, was ihm die Türen zum weltweiten Erfolg öffnete. JonOne’s Werk fällt durch seine explosive Energie und vielseitige Farbgebung auf. Er selbst sieht seine Kunstform als «abstraktes expressionistisches Graffiti». Seine abstrakten und dynamischen Bilder erinnern an digitale Codes, die zuerst entziffert werden müssen. Es ist wichtig den Bildern die nötige Vertiefungs- und Wirkungszeit zu geben, bis sich der Code von selbst entschlüsselt und die Betrachter der explosiven Schönheit nicht mehr widerstehen können. JonOne (John Andrew Perello) ist 1963 in New York geboren, lebt und arbeitet in Paris. Im Alter von 17 begann er mit seinem Jugendfreund White Man Graffiti zu sprühen. JonOne begann zunächst an den New Yorker U-Bahn-Zügen zu sprayen. Er machte sich schnell einen Namen mit seinem abstrakten und kryptischen Stil, der von Dynamik und Farbe zeugte und sich so von den gängigen figurativen Sprayern absetzte. Im Jahr 1990 fand JonOne’s erste Einzelausstellung mit dem Titel «Graffistism» in der Galerie Gleditsch 45 in Berlin statt. Seitdem werden seine Werke in Einzel- und Gruppenausstellungen in Tokio, Monaco, Paris, Genf, New York, Hong Kong, Brüssel und Moskau gezeigt.

Vernissage:
10. März ab 18.00 Uhr

Ausstellung:
11. März - 9. April 2016

Adresse:
Kolly Gallery
Seefeldstrasse 56
8008 Zürich

www.kollygallery.ch


Zürich Kreis 8 Newsletter

Um informiert zu bleiben und regelmässige Updates zu erhalten, können Sie unseren Newsletter hier abonnieren - kostenlos und unverbindlich.




Schliessen