«Der Kreis 8 hat vieles zu bieten - überzeugen Sie sich selbst!»

Kennen Sie die zehn besten Italiener Zürichs?

Wenn Gourmets die zehn besten Italiener Zürichs aufzählen, fallen immer die gleichen Namen, in unterschiedlicher Reihenfolge zwar, aber Neues fügen sie selten hinzu. Und doch gibt es sie, die neuen, es sind junge, und sie sind hungrig danach, die alte Guilde aufzuscheuchen und in die Top Ten einzubrechen. Einer dieser jungen Italiener ist uns aufgefallen, beim Tiefenbrunnen an der Seefeldstrasse 269: La Trattoria Blumenau.

Das kleine sympathische Lokal mit dem urchigen Schweizer Namen Blumenau ist fest in Händen von Napoli. Gastgeberin ist Loredana Vacchio, Küchenchef ist Ciro Di Nola. Beide sind aus Neapel, noch keine dreissig, haben allerdings schon an den besten Adressen gearbeitet. Loredana Vacchio hat ihre Leidenschaft als perfekte Gastgeberin von Werner Frei (La Salle, Schlüssel), Ciro Di Nola stand vier Jahre an der Seite des Meisterkochs Antonio Sturiale (Conti da Bianca, da Angela, heute im  La Zagra, gleich nebenan!).



Trippa alla «Romana» con Polenta fritta

Die hausgemachte Pasta ist erstklassig

Die Gnocchi di patata, Tortelli, Ravioli und Lasagna - ja, sie sind hausgemacht, werden täglich frisch zubereitet. Der Teig der Tortelli und Ravioli ist hauchdünn, so wie man das nur bei den besten Italienern kriegt. Ciro Di Nola hatte bereits als 12jähriger in Trattorien ausgeholfen, die vielen kleinen Geheimnisse jeder Nonna mitbekommen, mit den Jahren seine eigenen Rezepturen entwickelt, später mit Antonio Sturiale alles nochmals verfeinert. Verraten will er auf neugierige Fragen nichts, meint nur, es sei wichtig, das beste Mehl dafür zu haben, exakt zu dosieren, und um den Teig dünn und elastisch hinzukriegen, ein kleinbisschen Olivenöl zuzugeben. Die klassische Fleischfüllung oder die mit Ricotta und Spinat sind köstlich, immer zu empfehlen, saisonal sind auch weitere Varianten zu haben. Eine wahre Freude sind ebenso die Gnocchi di patate, die mit vier Käsesorten gratiniert serviert werden.


Gnocchi di patate fatti in casa ai quattro fromaggi

         
Vier Tagesmenüs oder à la Carte

Die vier Tagesmenüs wechseln alle zwei Tage und sie richten sich selbstredend an das saisonale, marktfrische Angebot. Die Auswahl ist erfrischend kreativ, abwechslungsreich, und die Preise sind sehr moderat. Das macht Freude und Appetit auf mehr. A la Carte findet man neben Klassikern auch Trippa alla Romana. Dieses Gericht wird heute leider nur noch selten angeboten, entweder in einfachen Lokalen oder an noblen Adressen. Ciro Di Nola weiss die Kutteln perfekt zuzubereiten, sehr zart, serviert sie mit Tomatensauce und Reibkäse sowie gebratener Polenta, ein himmlisches Gericht, leicht und bekömmlich. Auch wer Fisch mag, wird in der Blumenau verwöhnt, mit Wolfsbarsch oder Schwertfisch vom Grill, mit Thunfisch und Riesencrevetten, serviert mit Gemüse. Und wer Italien richtig geniessen will, sollte vorab vielleicht ein bisschen Bottarga bestellen, in der Blumenau ist er erstklassig! Oder wenn man schon am Schlemmen ist, es gibt ihn auch hier, den exzellenten Burrata!



Tiramisù al parfumo di arancia

Erholsam über Mittag, gemütlich am Abend

Es geht nichts über eine erholsame Mittagspause, und wenn diese kulinarisch glücklich macht, ist es genau das, was jeder Mensch braucht: die kleine Freude an den schönen Seiten im Leben. Und um bei diesem Thema zu bleiben, wem über Mittag ein feines Dessert zu viel ist, sollte beim gemütlichen Abendessen unbedingt auch einen Blick auf die Dessertkarte werfen, es lohnt sich - man findet alle Klassiker darauf, vom Tiramisù, der Zuppa inglese, dem Semifreddo bis hin zum Affogato - allesamt sind sie hausgemacht, wundschöne Kreationen, eine kleine Sünde wert! Was nicht auf der Karte steht, und was es nur zur Osterzeit gibt, ist die Spezialität von Ciro Di Nola: die Pastiera napoletana. Wer diesen leckeren Osterkuchen mag, sollte ihn bei Ciro Di Nola probieren. Er bereitet ihn nach dem aufwändigen Originalrezept zu, und darum nur an Ostern - und das ist auch ein guter Grund dafür, in der Blumenau um die Osterzeit rechtzeitig einen Tisch zu reservieren.

Text: Thomas Gysin
Fotos: Zoran Bozanic

Februar 2016

5. Oktober 2016 - Party in der Trattoria Blumenau:
Gefeiert wurde die Übernahme des Lokals durch Loredana Vacchio und Ciro Di Nola

Tratttoria Blumenau im Zürcher Seefeld


Zürich Kreis 8 Newsletter

Um informiert zu bleiben und regelmässige Updates zu erhalten, können Sie unseren Newsletter hier abonnieren - kostenlos und unverbindlich.




Schliessen