Das Online-Magazin
«Der Kreis 8 hat vieles zu bieten - überzeugen Sie sich selbst!»

Brunos Tramnotizen – N°74

Ja-ja-ja, er solle endlich nicht mehr so ein Gesicht machen, es sei doch keine Sache, wenn er das Wochenende einmal allein sei. Der Vater sass mit seinem Sohn ganz vorne im 2er, beide trugen die gleichen Klamotten, Sweatshirt, Hosen und Sneakers in den gleichen Farben, sie sahen aus wie Zwillinge, der eine allerdings erst 14, der andere knapp Ende dreissig. Sie stritten sich nicht gerade leise, der Sohn sogar sehr ungehalten. Dustin, der Sohn, warf seinem Vater vor, an Wochenenden nie Zeit zu haben, dauernd ziehe er nächtelang mit seiner Freundin Sarah von Party zu Party und er verlange von ihm, um zehn zuhause zu sein. Das ginge gar nicht! Dieses Wochenende habe er zudem Geburtstag, da wolle er eine Party schmeissen! Der Vater fuhr sich genervt durch die Haare, sie könnten doch das auf das Wochenende danach verschieben... Nein-nein-nein, erstens verspreche er ihm dauernd so Zeugs, zweitens halte er sich nie daran, konterte Dustin. Er habe bereits seine Freundin eingeladen, Lena. Lena?... fragte der Vater, die kenne er nicht, von ihr habe er ihm nie erzählt. Ja, Lena, sie komme gegen sieben, nehme noch zwei Freundinnen mit und Lukas und Sven, die kämen auch. Lena bleibe dann, sie schlafe im Gästezimmer. Der Vater fiel beinahe vom Sitz, schaute Dustin ungläubig an. Dustin grinste, ja Lenas Vater hätte es erlaubt. Und Sarah übrigens auch, sie sei ja echt cool. Der Vater war sprachlos. Dustin nutzte das aus und fuhr fort, Sarah habe gesagt, sie würde eine Paella machen, eine nach dem Originalrezept ihrer Oma aus Valencia. Und das Dessert würde sie auch sponsoren, es gebe Gelato von Amore Mio. Jetzt protestierte der Vater heftig, das sei doch allerhand, er wolle sofort wissen, ob Dustin mit Sarah hinter seinem Rücken verhandelt habe. Dustin grinste, sagte ja und freute sich diebisch über den Ärger seines Vaters. Der Vater schaute Dustin mit weit offenen Augen an, das dürfe doch nicht wahr sein. Doch, entgegnete Dustin und wiederholte, Sarah sei eben echt cool. Der Vater rang nach Worten, er wolle auch wissen, wer der Vater von Lena sei. Dustin lachte, er kenne ihn doch. Jetzt wurde der Vater ungehalten, forderte Dustin ultimativ auf, ihm sofort alles zu sagen. Dustin holte Luft und sprudelte los: Also, der Vater von Lena sei der Freund von Mama, und der kenne übrigens Sarah schon lange, und beide hätten abgemacht, dass sie an seinem Geburtstag auch dabei seien, der Vater von Lena und ebenso Mama. Das glaube er nicht... und ihn habe man gar nicht gefragt, entsetzte sich der Vater. Einen Moment schwieg der Vater betreten, gab sich dann geschlagen und meinte leise, ja, er wisse, er müsse sich künftig etwas mehr Zeit nehmen für ihn. Schliesslich lachte er laut heraus, das sei so etwas von unverschämt, total frech! Aber es sei okay, das mit seiner Party gehe in Ordnung, er freue sich auch.

18. Juli 2016


Zürich Kreis 8 Newsletter

Um informiert zu bleiben und regelmässige Updates zu erhalten, können Sie unseren Newsletter hier abonnieren - kostenlos und unverbindlich.




Schliessen